Wirklich anders fernsehen. 3sat stellt seine digitale Marke völlig neu auf.

Wirklich anders fernsehen. 3sat stellt seine digitale Marke völlig neu auf.

Die digitale Erneuerung des länderübergreifenden Kultursenders 3sat begann mit einem neuen Logo. Daraus wurde am Ende ein Relaunch aller digitalen Kanäle des Broadcasters, mit zwei Fragen im Fokus: Was wollen unsere Nutzerinnen und Nutzer? Und: Wie können wir uns technisch am besten für die Zukunft rüsten?

Alle Erwartungen erfüllt. Zeitgemäßes VoD-Erlebnis auf allen digitalen Kanälen.

Auf beide Fragen haben wir gemeinsam mit dem 3sat-Team in Workshops und Design Sprints Antworten erarbeitet. Dabei haben wir den digitalen Auftritt des Senders komplett auf die Erwartungen heutiger Zuschauerinnen und Zuschauer ausgerichtet: mit einem ansprechenden Design, einer übersichtlichen Struktur und neuen Features. Damit passt das Motto des Senders jetzt besser als je zuvor: „Anders fernsehen“.

Innovation trifft Erfahrung. Der Weg zur neuen Positionierung.

Voll flexibel. Dank Headless Design.

Das Design der neuen 3sat-Mediathek haben wir so modular und flexibel gestaltet, dass die einzelnen Module nicht nur an verschiedenen Stellen der Website, sondern auch in den Mobile Apps eingesetzt werden können.

Dank unserer langjährigen Erfahrung in der Umsetzung von Video-Portalen und Mediatheken, zum Beispiel bei der ZDFmediathek und der TVthek des ORF, konnten wir hier unsere ganze Expertise in der Konzeption, Gestaltung und Entwicklung einbringen. Zunächst haben wir gemeinsam mit dem Kunden beraten, wie wir die neuen 3sat-Markenrichtlinien umsetzen wollen und wie wir die neue Marke im Online-Bereich – im Web und in den Apps – optimal ausrichten können.

Eine wichtige Neuerung: Auf 3sat.de finden Nutzer jetzt die Mediathek als das zentrale Online-Angebot des Senders. Hier können sie das Live-Programm verfolgen und das Video-on-Demand-Angebot durchstöbern – chronologisch geordnet in der Programmübersicht, systematisch sortiert nach Rubriken oder inhaltlich aufbereitet nach Themenwelten. Das Frontend der 3sat-Mediathek ist natürlich responsiv, barrierefrei und bietet nutzerfreundliche Features wie eine Suche, Empfehlungen und eine Merkliste.

exozet_3sat_02

Noch mehr Hintergrund zur neuen 3sat-Marke.

Beim neuen 3sat-Logo steht die Zahl jetzt klar im Mittelpunkt, der Hinweis auf die Satellitenausstrahlung ist in den Hintergrund gerückt. Das sieht gut aus, unterstreicht aber vor allem den Modernisierungsprozess des Senders. Unser Experte Uwe erklärt, wie sich die Marke 3sat neu positioniert hat.

Zum Expertenbeitrag

Synergien nutzen. Für effizientes und komfortables Content Management.

Die technische Basis für das 3sat-Backend ist das Content-Management-System Sophora, ein Industriestandard im Medienbereich. Das System haben wir auf die individuellen Anforderungen von 3sat angepasst – dabei sind auch Erkenntnisse aus unserer Arbeit an der ebenfalls auf Sophora basierenden ZDFmediathek eingeflossen, zum Beispiel der Einsatz von Microservices für eine flexible und vielseitige Systemarchitektur. So kann sich 3sat im Frontend als eigenständige Marke präsentieren, profitiert aber im Backend von den Erfahrungen und Entwicklungen der ZDFmediathek – und umgekehrt.

exozet_3sat_devices

Die Verbindung zwischen 3sat und ZDF geht jedoch noch tiefer: Das ZDF ist federführend bei 3sat – einer Gemeinschaftseinrichtung von ZDF, ORF, SRF und ARD – und hier war es ein großes Anliegen, die Mediatheken von 3sat und ZDF auf der redaktionellen Ebene miteinander zu verknüpfen. Dementsprechend halten wir die Backend-Systeme der beiden Kunden technisch möglichst synchron, sodass freigegebene Inhalte des ZDF auch in der 3sat-Mediathek verwendet werden können und umgekehrt. Der Verbundcharakter von 3sat findet sich auch im Frontend der 3sat-Mediathek wieder, zum Beispiel in direkten Links zu den Sendungsmarken der vier Fernsehsender.

Die neue Mediathek macht es unseren Zuschauerinnen und Zuschauern zukünftig leichter, ‘anders Fernsehen’ auf allen Wegen auch online zu erleben.

Natalie Müller-Elmau

3sat-Koordinatorin beim ZDF

Unsere Leistungen für 3sat gehen jedoch über die Konzipierung und Umsetzung von Frontend und Backend hinaus:

  • Parallel zum Web-Frontend haben wir eine Mobile App für iOS, Android und Kindle Fire entwickelt, die den User-Anforderungen entsprechend einen Video-only-Ansatz verfolgt.
  • Dank einer von uns entwickelten Content-API werden die in Sophora angelegten Inhalte nicht nur im Web ausgespielt, sondern auch in den Mobile Apps sowie in weiteren externen Clients wie zum Beispiel den Smart-TV-Apps.
  • Wir übernehmen den Betrieb der 3sat-Mediathek inklusive Cloud-Hosting und technischer Wartung – sicher und komfortabel für unseren Kunden.
  • Wir bieten Schulungen für das personalisierte Sophora CMS an – damit nicht nur die Technik, sondern vor allem auch das Team gut betreut ist.

Das Thema interessiert Sie und Sie möchten mehr erfahren? Rufen Sie mich gern an oder schreiben Sie mir!

Uwe Hofer
Name:
Uwe Hofer
Position:
Director Media Industries
Telefonnummer:
+49 30 246 560 216
Whatsapp:
+49 151 121 915 45
E-Mail:
E-Mail an Uwe