Unterwegs mit Beethoven. Warum der „Lonely Planet“ Bonn als Top-Reiseziel 2020 vorschlägt.

Unterwegs mit Beethoven. Warum der „Lonely Planet“ Bonn als Top-Reiseziel 2020 vorschlägt.

Das hat viele überrascht: Ausgerechnet der hippe Reiseführer „Lonely Planet“ wählt Bonn auf Platz 5 seiner Städte-Liste der weltweit besten Reiseziele für 2020. Doch wir verstehen das sehr gut. Denn wir tragen auch ein bisschen dazu bei, dass Bonn demnächst im Rampenlicht steht: mit einer VR Experience für die Deutsche Zentrale für Tourismus.

Inspiration erleben. Der Meister wird 250.

Der „Lonely Planet“ hat sich entschieden: Bonn gehört 2020 neben Großstädten wie Washington und Kairo zu den attraktivsten Reisezielen. Als Hauptgrund geben die Experten des australischen Verlags den wohl berühmtesten Sohn der Stadt an: „Zu Beethovens 250. Geburtstag kehrt Bonn ins Rampenlicht zurück.“

Dem können wir nur zustimmen. Denn wir haben gemeinsam mit der Deutschen Zentrale für Tourismus eine Virtual Reality Experience entwickelt, die genau das widerspiegelt: die Faszination dieser großen Persönlichkeit – und den Einfluss, den seine Heimatregion auf ihn und sein musikalisches Schaffen genommen hat. Beides können Besucher in der Virtualität erleben und dann in der realen Welt nachempfinden.

Wir sind nominiert:
VR NOW AWARDS

Unsere Beethoven-Experience hat es unter die drei Besten in der Kategorie Visualization geschafft! Der Gewinner wird am 19. November bekanntgegeben.

Zur Award-Website

Dem können wir nur zustimmen. Denn wir haben gemeinsam mit der Deutschen Zentrale für Tourismus eine Virtual Reality Experience entwickelt, die genau das widerspiegelt: die Faszination dieser großen Persönlichkeit – und den Einfluss, den seine Heimatregion auf ihn und sein musikalisches Schaffen genommen hat. Beides können Besucher in der Virtualität erleben und dann in der realen Welt nachempfinden.

Eine Reise durch Zeit und Raum. Virtuell und interaktiv.

Die virtuelle Reise beginnt im Beethoven Haus. Hier kann der Nutzer an einem echten Piano Platz nehmen und Noten nachspielen. Daraufhin erscheint der Meister höchstpersönlich zum Duett – ein Highlight für jeden Beethoven-Fan!

exozet_beethoven_03
Bei der Arbeit: volumetrische Aufnahmen mit dem Beethoven-Schauspieler.

Für die realistische Darstellung des Komponisten haben wir eigens einen Schauspieler engagiert. Im Studio haben wir ihn im volumetrischen Verfahren aufgenommen und anschließend die so entstandenen Daten für die virtuelle Animation verwendet.

In 3D animiert ist auch der atemberaubende Flug über das Siebengebirge. Hier kommt die Schönheit der Natur rund um die frühere Bundeshauptstadt voll zur Geltung. Der Flug endet im Berliner Konzerthaus mit einem Feuerwerk – und der Nutzer ist wieder einmal mittendrin.

exozet_beethoven_04
Klarer Vorteil: Der virtuelle Flug kann auch als 360°-Video auf Social-Media-Kanälen ausgespielt werden.

Sie möchten mehr erfahren? Sehr gerne!
Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Thomas Bedenk
Name:
Thomas Bedenk
Position:
Director Immersive Media
Telefonnummer:
+49 177 81 61 71 9
Whatsapp:
+49 177 81 61 71 9
E-Mail:
E-Mail an Thomas