Voll motiviert. Warum geben Spieler nicht auf, obwohl sie zu 80 Prozent ihrer Zeit scheitern?

Voll motiviert. Warum geben Spieler nicht auf, obwohl sie zu 80 Prozent ihrer Zeit scheitern?

Na, gespannt auf die Antwort und voll motiviert, diesen Artikel zu lesen? Sehr gut, dann habe ich den ersten Schritt schon erfolgreich erledigt: Ich habe den richtigen Impuls gesetzt, um Neugier zu wecken.

Ein Expertenbeitrag von Tahsin, Oktober 2018

Aber wie kann ich jetzt dafür sorgen, dass meine Leserinnen und Leser dranbleiben? Indem ich die Frage beantworte und neue Informationen und Erkenntnisse liefere, das ist soweit klar. Bei komplexen Themen reicht das aber oft nicht aus. Ich muss für Motivation sorgen, und da sind Spiele das perfekte Vorbild.

exozet_motivationsdesign_02

Spiele machen Spaß und kommunizieren perfekt:

  • Sie geben uns ein bedeutendes Ziel mit persönlicher Relevanz.
  • Sie verpacken relevante Informationen verständlich und motivierend.
  • Sie zerlegen riesige Aufgaben in schaffbare Zwischenschritte und visualisieren uns unseren Fortschritt durch Feedback.
  • Sie helfen uns, neue Handlungsmuster zu erlernen, und fordern uns jederzeit aufs Neue heraus.

Spielen gehört zu den intrinsisch motivierten Tätigkeiten. Beim Spielen tauchen wir voll und ganz ein in das, was wir tun. Wir sind so gefesselt, dass wir am liebsten gar nicht mehr aufhören möchten. Am Ende fragen wir uns, wo die Zeit geblieben ist und freuen uns schon auf die nächste Runde.

Genau diese Erkenntnisse nutzen wir beim Motivationsdesign: Wir übertragen erfolgreiche Ansätze und Mechanismen aus der Spielewelt in andere Bereiche und steigern somit die Nutzung von digitalen Produkten, Services und Prozessen. Messbar!

exozet_greenpeace
Ein gutes Beispiel: der Ernährungscoach von Greenpeace e.V.

Erfolgsrezept Motivationsdesign

Motivationsdesign ist also der Schlüssel zum Erfolg. Doch was genau bedeutet das? Wir konzipieren und entwickeln bereits seit Ende der 90er-Jahre spielerische Produkte und Services für unsere Kunden – vom reinen Game bis zur interaktiven Mitarbeiterschulung. Diese Erfahrungen haben wir genutzt, um unser 7-Stufen-Modell zu entwickeln:

№1 Identification: Persönliche Relevanz

Zuallererst machen wir das Produkt (oder den Service) für den User persönlich relevant. So stärken wir sein Bedürfnis, es zu nutzen – und seine Begeisterung, darüber zu berichten und Andere zur Nutzung zu motivieren.

№2 Acquisition: Extrinsische Motivation

Steht das Produkt in Konkurrenz mit anderen, so geben wir am Anfang einen Impuls von außen vor, um Aufmerksamkeit zu generieren. Bei einfachen Regelsystemen kann dies beispielsweise ein Prämiensystem sein.

№3 Engagement: Intrinsische Motivation

Dann sorgen wir mit spielerischen Anreizen und Mechanismen für Spaß – und damit für die Lust am Lernen. Denn wenn ein User ein Produkt gerne nutzt, möchte er von sich aus mehr Zeit investieren – das Produkt wird nachhaltig erfolgreich.

exozet_motivationsdesign_03

№4 Knowledge Transfer: Verständliche Inhalte

Wir machen es dem User leicht, die Anwendung zu verstehen und vereinfachen den Wissenstransfer – auch bei komplexeren Sachverhalten.

№5 Sustainability: Spürbare Erfolge

Durch Informationstransparenz, Echtzeit-Feedback und die dynamische Anpassung von Herausforderungen an den Fortschritt des Nutzers sorgen wir für spürbare (Lern-)Erfolge.

№6 Retention: Zusätzliche Belohnungen

Wir geben dem User gute Gründe, es regelmäßig zu nutzen und fördern seine Wiederkehr.

№7 Innovation: Nutzerzentrierte Ideen

Durch unsere agilen Kreationsmethoden – wie Design Sprints – sind wir innerhalb kürzester Zeit in der Lage, neue Ideen gezielt für den User zu entwickeln und zu testen – idealerweise in Co-Creation mit dem Kunden.

Mit diesem Modell haben wir gute Erfahrungen gemacht – genau wie unsere Kunden. Wenn wir all diese Aspekte bei der Entwicklung von digitalen Produkten, Services und Prozessen beachten, erreichen wir die Ziele unserer Kunden im wahrsten Sinne des Wortes spielerisch.

Lust auf mehr?

Mit unserem Workshop „Motivationsdesign Starter: Knowledge Transfer & Inspiration“ bieten wir einen spannenden Einblick in Theorie und Praxis. Wenn Sie mehr wissen wollen, können Sie mich gerne anrufen oder mir eine Nachricht schicken!

Tahsin Avci
Name:
Tahsin Avci
Position:
Unit Director
Telefonnummer:
+49 40 181 585 191
Whatsapp:
+49 170 342 7878
E-Mail:
E-Mail an Tahsin